Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte


  • Jgg. 1-12 (1937-1953) wurden in Verbindung mit dem Württ[embergischen] Geschichts- und Altertumsverein, dem Verein für Kunst und Altertum in Ulm und Oberschwaben, dem Historischen Verein für das Württ[embergische] Franken und dem Sülchgauer Altertumsverein herausgegeben von der Württembergischen Kommission für Landesgeschichte.
  • Ab Jg. 13 (1954) - wird sie herausgegeben von der Kommission für geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg und dem Württembergischen Geschichts- und Altertumsverein e.V.

Stuttgart: W. Kohlhammer
ISSN 0044-3786

zuletzt: Jg. 76 (2017)
ISBN 978-3-17-032446-6
Preis: 49,-- € (jährlich).





ZWLG
Schriftleitung: Prof. Dr. Peter Rückert
c/o Hauptstaatsarchiv Stuttgart,
Konrad-Adenauer-Str. 4, 70173 Stuttgart
E-Mail: peter.rueckert(AT)la-bw.de


Seit Herbst 2016 wird die ZWLG - mit einem zeitlichen Abstand von zwei Jahren zur Druckausgabe, d.h. aktuell beginnend mit dem Jg. 2013 - auch im Baden-Württembergischen Online-Archiv (BOA) angeboten. Online abrufbar sind sowohl die Jahrgangsbände, als auch einzelne Aufsätze.
Die einzelnen Aufsätze sind zudem in den Online-Katalogen der beiden Landesbibliotheken, im SWB, im KVK und in der Landesbibliographie nachgewiesen und verlinkt. Die Kommission für geschichtliche Landeskunde dankt ihren Kooperationspartnern, der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe und der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart, für die technische und bibliothekarische Realisierung dieses Vorhabens.

Die Rezensionsteile der ZWLG (ab Jg. 2015) werden - mit möglichst geringem zeitlichen Abstand zur Druckausgabe - zudem hier als durchsuchbare PDF-Dateien bereitgestellt (1,3 bis 3 MB). Außerdem wurden die Zwischenüberschriften im Inhaltsverzeichnis mit Sprungmarken versehen.


Die Inhaltsverzeichnisse der ZWLG stehen online:


Die ZWLG führt die "Württembergische[n] Vierteljahrshefte für Landesgeschichte Neue Folge" fort, die von Jg. 1 (1892) bis Jg. 42 (1936) von der Württembergischen Kommission für Landesgeschichte in Verbindung mit dem Verein für Kunst und Altertum in Ulm und Oberschwaben, dem Württembergischen [ab 1900: Geschichts- und] Altertumsverein, dem Historischen Verein für das Württ. Franken und dem Sülchgauer Altertumsverein herausgegeben wurden.
Die "alte Folge" der Württembergischen Vierteljahrshefte, Jg. 1 (1878) bis Jg. 13 (1890), war mit den gleichen Vereinen vom K. Statistisch-Topographischen Bureau, ab Jg. 8 (1885) vom K. Statistischen Landesamt herausgegeben worden.
Die Bände der "alten" Folge ab Jg. 1 (1878) und die Bände der Neuen Folge bis Jahrgang NF 30 (1921) sind digitalisiert und finden sich bis NF 17 (1908) als PDFs gespiegelt auch in der MGH Bibliothek.

Autorinnen und Autoren beachten bitte die Richtlinien zur Einreichung und Gestaltung von Manuskripten (aus: ZWLG 72. Jg. 2013, S. 700-703).