Online-Veröffentlichungen

Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins (ZGO)

Mit einem zeitlichen Abstand von zwei Jahren zur Druckausgabe wird seit 2016 die von der Kommission herausgegebene »Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins« (ZGO) online gestellt:

Zeitschrift für württembergische Landesgeschichte (ZWLG)

Ebenfalls seit 2016 ist die von der Kommission herausgegebene »Zeitschrift für Württembergische Landesgeschichte« (ZWLG) online:

Historischer Atlas von Baden-Württemberg

Der Historische Atlas von Baden-Württemberg ist ein Grundlagenwerk zur geschichtlichen Landeskunde Südwestdeutschlands. Er wurde von der Kommission in Kooperation mit dem Landesvermessungsamt Baden-Württemberg herausgegeben und von 1972 bis 1988 veröffentlicht.

In Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg, dem Landesarchiv Baden-Württemberg und der Abteilung Landesgeschichte des Historischen Instituts der Universität Stuttgart wurde der Historische Atlas digitalisiert und 2015 auf dem landeskundlichen Informationsportal Leo-BW leobw online gestellt. Viele Karten wurden georeferenziert, so dass sich zu Orten und Sehenswürdigkeiten weitere Themen einblenden lassen. Kaufen kann man die digitalisierten Inhalte und Karten des Historischen Atlas über den Shop des Landesamtes für Geoinformationen.

Biographien

Die Kommission beteiligt sich von Beginn an am landes­kundlichen Infor­ma­tions­portal Leo-BW mit inzwischen rund 3.000 Artikeln aus ihren biographischen Reihen. Online verfügbar sind Artikel aus »Badische Biographien Neue Folge Bde. I-VI«, »Baden-Württembergische Biographien Bde. I-VII« und »Württembergische Biographien (unter Einbeziehung hohenzollerischer Persönlichkeiten) Bd. I-III.«

Weitere Bände werden mit einem Abstand von zwei Jahren zur Druckausgabe online gestellt werden. Die Kommission dankt den Autorinnen und Autoren bzw. deren Erben, die ihr dazu das Recht eingeräumt haben.

Alle biographischen Einträge finden Sie auch durchsuch- und sortierbar hier auf den Webseiten der Kommission.

 

Landesbibliographie von Baden-Württemberg

Seit 1999 steht die Landesbibliographie auch als Online-Datenbank frei zur Verfügung. Zuvor (seit 1986) wurde sie elektronisch in einer Datenbank als Teil des Landesinformationssystems beim Statistischen Landesamt bereitgestellt. Seit 2005 wurden, mitfinanziert von der Kommission für geschichtliche Landeskunde, die das Schrifttum vor 1986 verzeichnenden ersten sechs Bände der Landesbibliographie rückschreitend in die Datenbank eingearbeitet. Die insgesamt 72.884 Titel aus den Bänden 6 bis 1 der Landesbibliographie von Baden-Württemberg konnten zwischen 2007 und 2015 online gestellt werden.

Tagungsberichte

Seit 2006 bzw. 2009 stellt die Kommission Berichte über die von ihr veranstalteten Tagungen und Symposien auf H|Soz|Kult online.